Das Utrechter NeuroProthese Projekt, unter der Leitung von Prof. Dr. Nick Ramsey, wurde Ende 2013 am Hirnforschungszentrum „Brain Center Rudolf Magnus“ an der Universitätsklinik Utrecht ins Leben gerufen.
Die Universität Utrecht ist die größte Universität in den Niederlanden, und hat einen Schwerpunkt in den Biowissenschaften. Sie zählt zu den besten 15 Universitäten Europas.

Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Nick Ramsey, auch BCI Gruppe, hat jarenlange Erfahrung mit der Anwendung von Hirnsignale für BCI.

Mehr Information können Sie lesen auf folgenden (englischsprachigen) Websites:
Auf research.umcutrechthersencentrum.nl gibt es Information über das Hirnforschungszentrum Rudolf Magnus.

Auf www.nick-ramsey.eu gibt es Information für Wissenschaftler.

In Deutschland gibt es ein Verein für Menschen mit Locked-In Syndrom: http://www.locked-in-syndrom.org

 

 

 

 

Hirn-Computer Schnittstellen

Hirn-Computer Schnittstellen

Ein BCI ist ein Gerät, das aus Sensoren besteht, die Gehirnsignale messen (oft in Form von “Elektroden”), einem Verstärker, um die schwachen Gehirnsignale messbar zu machen, und einem Computer, der die Gehirnsignale in Befehle zur Steuerung von Computerprogrammen und/oder Geräten übersetzt.

Weiterlesen...
Die Utrechter NeuroProthese

Die Utrechter NeuroProthese

Die Utrecht NeuroProthese ist ein Hirn-Computer Schnittstelle. Wir untersuchen ob Menschen mit dem Locked-in Syndrom mit diesem Hilfsmittel kommunizieren könnten.

Weiterlesen...
Über uns

Über uns

Die Utrecht NeuroProthese wird entwickelt im Universitätsklinik UMC Utrecht. Hier arbeiten Spitzenarbeiter in Versorgung und Forschung zusammen.

Weiterlesen...